Liste aller Schiffe

Evakuierungsschiff

Arden:

Arindes

Barralyawim

Ares:

Timtey

Durk

Äran

Freiheit

Liberte

Lotus

Nova

Onu

Özgürlük

Serva

Tarus:

Eswen

Fur

Gnadenreich

Luban

Nahim

Tarset

Lei i Atin

Arche Noah

Atin

Grendel

Narut Maark

Sandros

Xamanoth

Zur

 

Militär

Mutterschiff:

Nostra

 

 

Tarusker


Home

Startseite

 

Die Arche Noah

 

Das Schiff Arche Noah stammt von Lei i Atin

Die Arche Noah beherbergt eine Gemeinde strenggläubiger Christen und Christinnen. Sie leben zusammen nach dem Wortlaut der Bibel in der festen Überzeugung, dass Gott ihnen die Arche (und ihre Schwesterschiffe) geschickt hat um sie zu erretten. Die Gemeinschaft lebt einfach mit harter Arbeit und streng nach den Worten irher Priester.

 

Die Arche Noah ist von Lei i Atin gestartet. SIe wird von Menschen bewohnt die einer strengen christlichen Gemeinde angehören.

 

Der technische Standart wird auf dem Schiff eher niedrig gehalten. Sie haben künstliche Gravitation und moderne Antriebe für das Schiff, aber die Menschen auf dem Schiff nutzen sehr wenig Technologie. Sie haben elektrisches Licht, elektische Heizgeräte und Anbaumethoden die dem neusten Stand der Technik entprechen, was die Nutzbarmachung des Bodens angeht, aber ansonsten wird möglichst viel Arbeit von Menschen verrichtet: Die Ernte wird von Hand mit der Sense durchgeführt, Teile der Aussaat werden ebenso von Hand gemacht. Es werden die Gebrauchsgegenstände von Hand gefertigt, Kleidung genäht, Stoffe gewebt und Faden gesponnen wie dies vor Jahrhunderten die Menschen taten. Der Alltag verläuft also ohne Technik.

Zum Tag gehört der Gang in eine Kapellen im Schiff. In diesen wird gebetet oder auch nur meditiert und nachgedacht. Es gibt in jeder Kapelle die Möglichkeit sich an einen Priester zu wenden (allerdings ist nicht ständig ein Priester in jeder Kapelle). Gottesdienste finden ebenfalls täglich statt, werden aber nicht täglich besucht. Die meisten gehen an 3 oder 4 Tagen in der Woche zum Gottesdienst, stets aber am Sonntag.

Die Kleidung der Menschen ist meist aus Leinen, einfach und in gedeckten Farben. Sie bedecken ihre Köpfe und verhüllen fast vollständig ihren Körper. Frauen tragen Kleider und Röcke, Männer Hosen bis auf Priester die Gewänder tragen.

 

mögliche Berufe/Arbeitsfelder

Die Menschen sind zumeist einfache Handwerker, einige werden Gelehrte, Lehrer und Erzieher oder Priester. Berufe mit Kindern (lehren und erziehen) können auch Frauen ausüben, es sind die einzigen Berufe für Frauen. Zuständig für die moderne Technologie sind nur eine kleine Gruppe von Ingeneuren, die alle ihre Ausbildung auch aufgrund ihrer Frömmigkeit machen konnten. Es gibt auch Bauern welche zuständig sind für die Überwachung und Leitung des Anbaus und der Ernte, für die Zeit der Aussaat und Ernte müssen aber alle (auch die Priester und Gelehrten) helfen, bis die Arbeit getan ist. Diese Arbeit wird bezahlt, allerdings nur zu einem Teil, der Rest gilt als Dienst für die Gemeinde.

Auch für die Kirche müssen verschiedene Hilfsdienste geleistet werden. Solche Dienste gelten als Ehre und heben das Ansehen. Die Koordination dieser Dienste obliegt den Priestern.

 

Status

Religiöse Hingabe, Frömmigkeit, Fleiß und Anständigkeit gelten viel in der Gemeinschaft. Dienste für die Kirche heben das Ansehen.

 

Verwaltung/Versorgung/Organisation

Die Menschen leben in Großfamilien zusammen in von der Gemeinschaft gestellten Unterkünften. Die Männer gehen ihrer Arbeit nach, die Frauen versorgen den Haushalt, wobei sie selbst backen, spinnen und nähen etc. und versorgen die Kinder. Arbeit wird von der Gemeinschaft vergeben und dafür Geld bezahlt, für dieses können dann die Güter gekauft werden.

Es gibt mehrere Gemeinden, mit bis zu 500 Mitgliedern, welche jeweils eigenständig organisiert sind. Jede Gemeinde hat einen Vorstand welcher von den älteren und verdienten Männern gebildet wird. Dieser Vorstand lenkt die Geschicke der Gemeinde und sendet jeweils ein Mitglied in den Schiffsrat, der über die Geschicke des Schiffes entscheidet.

Außerhalb der allgemeinen Gemeinde gibt es noch die Schiffscrew, welche das Schiff steuern und sich um den Erhalt des Schiffes kümmert. Die Schiffscrew besteht aus Männern die von den Priestern für diesen Zweck ausgewählt und ausgebildet werden. Sie bleiben ein Leben lang in der Schiffscrew, leben enthaltsam und mit vielen Annehmlichkeiten. Bedient werden sie von (ebenfalls ausgewählten) Dienerinnen, welche ebenfalls Enthaltsam leben und abgesehen von ihren Diensten für die Crew sich untereinander organisieren.

Die Währung auf dem Schiff sind Taler und Pfennige.

 

Recht und Gesetz

Das Gesetz ist die Bibel, welche von den Priestern interpretiert wird. Es gibt Sicherheitskräfte, die dem Vorstand unterstehen, bzw. dem Schiffsrat, welche über die Einhaltung des Gesetzes wachen.

 

Kinder

Verhütung ist streng verboten, und jedes Kind wird von seinen Eltern angenommen und aufgezogen. Allerdings ist Sex für eine Frau verboten, solange ihr Kind noch keine 4 Jahre alt ist. Solange die Reise auf der Noah dauert, muss sich die Anzahl der Kinder in Grenzen halten.

Kinder werden streng im Sinne der Bibel erzogen. Sie kommen mit 5 Jahren in die Schule der Gemeinde in welcher sie unterrichtet werden, vor allem im Bibelstudium. Es gibt Gottesdienste für Kinder in denen Priester die dafür ausgebildet sind den Kindern Gott und die Bibel näher bringen. Kinder an die Religion zu führen gilt als wichtige Aufgabe auf der Arche Noah.

 

Weltanschauung

Die Arche Noah ist ein christliches Schiffe, die Menschen hier sind entsprechend streng christlich. Sie glauben, dass sie auf dem Weg nach Eden sind, dem Paradies zu welchem das Raumschiff sie führt. Erst wenn der paradieisische Planet gefunden ist, sollen die Menschen von Board gehen und den Planeten besiedeln - nun wieder bei Gott. So gesehen suchen die Menschen der Arche Noah Gott.